Jean Faure & Orchestre im Theater der Keller 

Vor ausverkauftem Haus, begeisterte der französische Chansonnier JEAN FAURE mit seinem fünfköpfigen "orchestre" vergangenem Dienstag im Kölner THEATER DER KELLER die Zuschauer mit Chansons von Brel, Brassens und Liedern wie Moustakis "Le Métèque".  Bei Balladen, z.B. der frz. Version von Dylans "Girl From The North Country" greift der Chansonnier selbst zur Gitarre, verzaubert das Publikum, bringt uns mit Becauds "Nathalie" wieder auf Zack, dann – während wir die Revolution ob ihrer schönen blauen Augen aus den selbigen verlieren – sammeln wir uns wieder zum vereinten Protest bei Vians "Le Deserteur", vorgetragen in seiner gar nicht so friedlichen Ursprungsversion. Das alles schafft Jean Faure leicht mit seinem spielfreudigen "orchestre". Großartig! Bald zweieinhalb Stunden schwärmen in Erinnerungen, dann die Zugaben und langer Applaus! "Jean, kommt bald wieder nach Köln!"

Werner Meyer  (Köln 26.1.2010)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.