Premiere "Amour" Immer wieder die Liebe

Jean Faure & Orchestre im Pantheon

 Von Ulrike Strauch

Lieben kann man eine ganze Menge, auf ganz unterschiedliche Art und Weise. Und den Franzosen sagt man nach, dafür einen besonderen Sinn zu besitzen. Insofern also keine allzu große Überraschung, dass Jean Faure & Orchestre das neue Programm, das jetzt im gut besuchten Pantheon Prermiere feierte, schlicht und einfach „Amour“ genannt haben.

Nun, so schlichjt und einfach auch wieder nicht: Denn die 24 Titel reichen weit über das hinaus, was das deutsche „Gehör“ gemeinhin unter dem Begriff Chanson verstanden wissen will. Irgendetwas schwermütiges von Jacques Brel? Aber der war Belgier. So viel dazu. Doch keine Sorge: Natürlich kommt kein Programm dieser Art jemals an ihm vorbei. Das weiß Faure ebenso gut wie Hedayet Djeddikar (Klavier, Keyboards), Dirk Ferdinand (Schlagzeug), Matthias Höhn (Saxofon, Bassklarinette, Concertina, Charango), Kristaps Grasis (Gitarren, Mandoline, Ukulele) und Markus Quabeck (Kontrabaß, E-Baß). Und natürlich klingt ihrer aller Version von „Ne me quitte pas“ leidenschaftlich, berührend, wunderbar.

Aber vor allem ist dieser Abend eine launige Hommage an das Genre schlechthin. An die kleinen Nichtigkeiten („Ces petits riens“) zum Beispiel, die Serge Gainsbourg besungen hat; an Préverts „Feuilles mortes“ (Die toten Blätter) aus dem Jahr 1945, die Hymne der Nachkriegszeit in Frankreich. Oder auch an den Mann, der unter dem Balkon seiner Frau Marie-Christine („Je suis sous“) sturzbetrunken Besserung gelobt.

Andere dagegen wissen vielleicht nicht, ob das, was sie haben, noch Freundschaft ist oder schon Liebe („Amour, amitié“). Wie so etwas im Mittelalter klang, zeigt ein burgundischer Springtanz anno 1530. Und wenn dieser Abend schon lange aus ist, wird der Verehrer von Brels Madeleine noch immer mit einem Blumenstrauß im Regen stehen und warten. Allein, aber nicht hoffnungslos.

 General Anzeiger 23.05.2018

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
mehr info einverstanden